Direkt zum Inhalt


Schriftgröße anpassen! Schrift verkleinern Schrift Standard Schrift vergrößern


Husqvarna Motorsägengeschichte Teil 1

Bild vergrößern Bild vergrößern

Husqvarna Motorsägengeschichte Teil 1

Husqvarna Motorsägengeschichte Teil 1

Mehrere Motorsägenhersteller behaupten, in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts die erste Motorsäge gebaut zu haben; aber bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurde eine motorbetriebene Säge präsentiert, die von einem Bootsmotor mit Wasserkühlung angetrieben wurde.

Natürlich hatten die Motorsägen der damaligen Zeit kaum etwas gemeinsam mit den Sägen von heute. Es waren große und unhandliche Maschinen, die mindestens zwei Mann für die Bedienung erforderten. Erst nach dem zweiten Weltkrieg machte es die Entwicklung von Sägen und Sägeketten möglich, Motorsägen herzustellen, die von einem Mann bedient werden konnten. Husqvarna begann mit der Herstellung von Motorsägen im Jahre 1959 - daher können wir nicht behaupten, das wir die Ersten waren. Jedoch können wir mit gutem Gewissen behaupten, dass wir den Urtypen für die moderne Motorsäge von heute geschaffen haben. Zur damaligen Zeit wurden Motorsägen zum Fällen und Ablängen benutzt, während die Entastungsarbeit immer noch von Hand ausgeführt wurde.

Eine Säge zum Entasten und zum Fällen.
Mit der Einführung des Modells 70 Anfang der 60er Jahre hat Husqvarna die Forstwirtschaft revolutioniert. Modell 70 war so leicht und handlich, dass man die Säge auch zum Entasten benutzen konnte. Diese Säge war das Ergebnis der langjährigen Erfahrung von Husqvarna im Bau von leichten und gleichzeitig robusten Motorkonstruktionen. Während die Motorsägen im Laufe der Zeit für immer längere Arbeitseinsätze verwendet wurden und weitere Arbeitsaufgaben hinzukamen, begannen sich Vibrationsprobleme vom Motor und Handgriff bemerkbar zu machen. Daraufhin wurde eine umfassende Entwicklungsarbeit eingeleitet, um die Vibrationen in den Handgriffen wirksam zu dämpfen und damit die Gefahr für gesundheitliche Schäden durch Vibrationen zu reduzieren.

Husqvarnas integriertes Vibrationsdämpfungssystem
Der nächste große Schritt in der Entwicklung der Motorsäge erfolgt 1969, als Husqvarna das Modell 180 auf den Markt bringt - Husqvarnas erste Motorsäge mit integriertem Vibrationsdämpfungssystem. Die Säge steht als konkretes Beispiel für Husqvarnas Philosophie, den Fokus auf die Arbeitssituation des Anwenders zu richten. Husqvarnas Modell 180 bildet die Grundlage für eine Reihe neuer Husqvarna-Modelle, aber auch für alle anderen Motorsägenhersteller.

Weiter siehe "Husqvarna Motorsägengeschichte Teil 2"

Nachricht vom 28.6.11 13:16

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang